Tonga tritt dem New Yorker Übereinkommen bei

Das New Yorker Übereinkommen über die Anerkennung und Vollstreckung von ausländischen Schiedssprüchen von 1958 («New Yorker Übereinkommen») ist ein Eckpfeiler der internationalen Schiedsgerichtsbarkeit und einer der wichtigsten Gründe, weshalb die Schiedsgerichtsbarkeit weltweit zur beliebtesten Methode zur Beilegung internationaler Handelsstreitigkeiten geworden ist. Das Übereinkommen verpflichtet die Gerichte der Vertragsstaaten, Schiedssprüche aus den anderen Staaten anzuerkennen und zu vollstrecken. Am 12. Juni 2020 ist das Königreich Tonga als 164. Land dem New Yorker Übereinkommen beigetreten. Das New Yorker Übereinkommen wird für das Königreich Tonga am 10. September 2020 in Kraft treten.

MME und das Königreich Tonga pflegen eine besondere Beziehung. Dr. Luka Müller, Gründungspartner der MME, ist Honorarkonsul des Königreichs Tonga in der Schweiz.

Juli 2020 | Autoren: Dr. Jonatan Baier, Romina Lauper

Ihr Team

Ihr Kontakt

Wünschen Sie, dass wir Sie kontaktieren? Bitte füllen Sie das Formular aus und unsere Berater setzen sich gerne persönlich mit Ihnen in Verbindung.