Die Einbettung von Smart Contracts in das schweizerische Privatrecht

Vertragsrecht, Smart Contracts, Blockchain, Absichtserklärungen, Auslegung

Prof. Dr. Andreas Furrer untersucht, ob und in welchem Umfang Parteien an Willens- und Wissensäusserungen von Smart Contracts (SC) gebunden sind. Diese werden ihnen zugerechnet, wenn sie im betroffenen Grundvertrag, aber auch in den Verträgen zur Nutzung der SC-Dienstleistungen zugestimmt haben und die SC-Erklärung im Rahmen der Zustimmung liegt. Die Willens- und Wissensäusserungen des SC und der natürlichen Personen unterliegen unterschiedlichen Auslegungsregeln. Die Nichtigkeits- und Anfechtungsgründe sind der richtigen Willens- und Wissenserklärung zuzuordnen.

Der Artikel "Die Einbettung von Smart Contracts in das schweizerische Privatrecht" wurde in der Anwaltsrevue, 3|2018, Seite 103 - 115 publiziert. Eine englische PDF-Version als Download finden Sie hier (PDF, 329 Kb).

Ihr Team

Ihr Kontakt

Wünschen Sie, dass wir Sie kontaktieren? Bitte füllen Sie das Formular aus und unsere Berater setzen sich gerne persönlich mit Ihnen in Verbindung.