Automatischer Austausch von Informationen

Dr. Samuel Bussmann

Die Schweiz und die EU haben am 27. Mai 2015 das Abkommen über den automatischen Informationsaustausch in Steuersachen unterzeichnet („AIA-Abkommen“). Formell handelt es sich beim AIA-Abkommen um ein Änderungsprotokoll, das das bestehende Zinsbesteuerungsabkommen zwischen der Schweiz und der EU ersetzt. Gleichzeitig mit der Unterzeichnung des AIA-Abkommens hat der Bundesrat das Vernehmlassungsverfahren eröffnet. Nach Ablauf der Vernehmlassungsfrist am 17. September 2015 wird das AIA-Abkommen dem Parlament zur Genehmigung vorgelegt werden.

Damit wird die Schweiz mittels des AIA-Abkommens den globalen Standard der OECD zum automatischen Informationsaustausch vollständig übernehmen. Vorausgesetzt, dass die entsprechenden formellen Genehmigungsverfahren vorgängig abgeschlossen werden, werden die Schweiz und die 28 EU-Mitgliedstaaten somit ab dem 1. Januar 2017 Kontodaten erheben und diese ab dem 1. Januar 2018 gegenseitig austauschen.

Ihr Team

Ihr Kontakt

Wünschen Sie, dass wir Sie kontaktieren? Bitte füllen Sie das Formular aus und unsere Berater setzen sich gerne persönlich mit Ihnen in Verbindung.